SCHMUCK Galerieansicht | Link | 2 | Schmuck || Schmuck Blog||






Juwelier Heinrich Butschal GmbH
Armschmuck
    Armband 1
    Armband 2
    Armband 3
Liquidationen
News
Mail


<< Zurück ::: Weiter >>

Armspange Armreif

gebrauchter Schmuck kaufen - verkaufen


Anfertigung eines hohlen Gold-Armreif-ens:

Ein Goldblech wird zu einem Rohr gebogen, dann längs gelötet und dieses Rohr oder wie der Goldschmied es auch lieber nennt: "Scharnier" wird dann zum Armreif gebogen.

2 Lagen Papier werden um einen Kupferdraht gewickelt und festgeklebt. Hierbei wird der umwickelte Kern in das Rohr geschoben und durch das Fertigziehen des Gold Scharnieres unter Druck gebracht. Nach dem Biegen in der Form des Armreif-ens wird das Scharnier ausgeglüht, wobei das Papier verkohlt, der Kern des Armreifens läßt sich somit besser herausziehen und die Säure kann im anderen Falle von zwei Seiten angreifen.

Bei Kittfüllungen ist ein elastischer und blasenfreier Kitt erforderlich. Bei der Sandfüllung muss sehr feiner Sand fest eingestampft werden, dies kommt jedoch nur bei Rohren mit größerem Durchmesser in Frage. Bei Rohren oder Scharnieren in Silber, oder 8 und 14karätigem Gold wird als Füllmaterial für Armreif-en schwedisches Eisen verwendet. Dieses kann mit verdünnter Schwefelsäure ausgefressen werden. Die zum Ausfressen der Kupferkerne benötigte Salpetersäure würde das Silber, oder 8 und 14 karätige Gold des Armreifens mit auflösen.

Nachdem der Armeif-en gebogen, gelötet und gerichtet worden ist, wird das Schließblech für den Verschluß hergestellt. Das Einfeilen des Armeifens an den gegenüberliegenden Stellen erfolgt erst nach der Herstellung des Verschlusses uind des Konterscharniers. Der Armreif-en wird auch erst nach dem Einlöten des Verschlusses und des Konterscharniers halbiert, d. h. in zwei Teile zerlegt.

Die Fertigung des Schließbleches erfolgt aus einem Blechstreifen, der u-förmig gebogen wird. Zwischen den beiden Seitenwänden wird nun ein schwarzgeglühtes Eisenblech gesteckt und hieraus das gebogene Stück gehämmert. Das Einfeilen erfolgt immer schräg zur Achse, damit ein richtiges Schließen des Verschlusses gewährleistet ist. Das Einfeilen erfolgt mit einer schmalen Flachfeile bis auf die innere Wand des Reifens. Nachdem nun das Schließblech gut hineinpasst, wird die Rundung des Armreif-ens auf das Schließblech angerissen. Es folgt nun das Einfeilen der Offnung für den Schnepper und Drücker. Dann ist der Rohling für den Armreifen fertig und kann nach Belieben mit Edelsteinen, Diamanten und anderen Goldformen besetzt werden.