SCHMUCK Galerieansicht | Link | 2 | Schmuck || Schmuck Blog||






Juwelier Heinrich Butschal GmbH
Liquidationen
News
Mail


<< Zurück ::: Weiter >>

Halskette mit Diamanten

Halsschmuck aus Nachlässe und Erbschaften |kaufen - verkaufen




Schmuck, Halsschmuck und Ketten aus Weißgold - Weissgold
Die Anwendung von Weißgold unterliegt seit vielen Jahren den Schwankungen der Modetrends. Entweder ist das dem Platin optisch ähnliche Metall very trendy, oder es wird von den Farbgoldwaren beinah gänzlich in den Hintergrund gedrängt. Da Platin ein sehr teueres Edelmetall ist, wurde schon bald nach einem Ersatz gesucht. Fündig wurde die Schmuckindustrie, als Gold mit verschiedenen anderen Metallen gemischt wurde. Letztendlich finden heute zwei Legierungen ihre Anwendung:
Nickelweissgold
es enthält Gold und mindestens 135 0/00 von Nickel, zudem werden Kupfer und Zink hinzugefügt. Es läuft an der Luft an, und wird aufgrund seiner ungünstigen Farbverteilung meist Rhodiniert angeboten

Palladiumweissgold
hier wird dem Rohstoff Gold mindestens 150 0/00 Palladium (weiß färbend) hinzugefügt, außerdem je nach Verwendung etwas Kupfer, aber immer auch Silber beigemengt. Hier sind fast ausschließlich Edelmetalle verwendet, was gegenüber Nickelweissgold bessere Vorteile hat. Es oxidiert nicht (kein Anlaufen) auch nicht auf der Haut, und hat ein sehr schönes platinähnliches Grau.

Platinlegierungen bei Kolliers und Schmuck
obwohl Platin das edelste aller Metalle ist, gibt es genug Gründe weshalb auch hier Legiert wird: - Elastizität, Festigkeit werden verbessert, und eine Steigerung der Härte herbeigeführt - durch Zugabe von günstigeren Metallen, kann eine Kostensenkung erzielt werden - die Farbe kann aufgehellt werden, was für die Juwelfassungen von Interesse ist